Liste der Eintragungen

Ihr Moderator ist Webmaster Gurski




Seite zurück |Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 19 | Aktuell: 6 - 10Neuer Eintrag
 
» Grüezi «
  von Diana Elbing 

Ich wollte auch mal meine Spuren hier hinterlassen.

Knutscha Diana

Do 16 Feb 2006 08:12:28 CET
 


» Tarantul I «
  von Frank 

Hallo erstmal,
und meinen Respeckt für Ihre "Tarantul 1" Modelle.
Ich selbst habe zwischen 1989-92 auf der "Albin Köbis" 571 und später auf der "Rudolf Egelhofer" 572/P6166 als "Strela und 630iger" Gast gedient.
Der Höhepunkt war die USA Erprobung über 3 Monate. Es freut mich um so mehr das wenigstens zwei der von der Volksmarine eingestzten Schiffe noch erhalten sind.
Die 575 die in Peenemünde liegt, ist in einem schlimmen Zustand. Über Jahre hinweg nehmen sich Besucher kleine Andenken mit und so ist es heute kaum noch möglich das ganze Schiff zu besichtigen da der größte Teil gesperrt wurde.
Anmerken möchte ich das Ihnen bei den Technichen Daten ein fehler unterlaufen ist.
Die Tarantul 1 Klasse verfügte über zwei sogenannten Marschturbinenen (Abgasaußtritt obere Aufbauten) mit je 2940 kw (knapp 4000 PS)und zwei Gefechtsturbinen (Abgasaußtitt über zwei verschließbare Schächte am Heckspiegel) mit je 38526 kw (knapp 12000 PS). Gesamtleistung knappe 32000 PS. Spitzengeschwindigkeit lag bei 45 Knoten bei 14 Grad Außenthemperatur und einem Verbrauch von 5 Tonnen (5000 Liter)Dieselkraftstoff (Vollast)in der Stunde .
Bei den späteren Projekten Tarantul III/IV wurden meines Wissends nach zwei Dieselmotoren und zwei Turbinen verbaut.
Sollte Interesse an Bilmaterial unter Bundesdeutscher und Amerikanischer Flagge bestehen einfach fragen.
Mit freundlichem Gruß
Frank S.




Mi 26 Apr 2006 17:45:03 CEST
 


» prima !!! «
  von Trulla 

Danke Anke
Ich fand es gut

Do 07 Sep 2006 17:24:16 CEST
 


» Snowberry - neu P 1 «
  von Dietmar Gerboth 

Hallo Herr Gurski !
Ich plane, genau wie Sie, den Umbau einer Snowberry in eine P 1. Vorab versuche ich herauszubekommen, woher ich die Waffen für dieses Projekt beziehen kann. Vielleicht können Sie mir weiterhelfen. Folgende Bezugsmöglichkeiten habe ich bislang herausbekommen:
1 3,7 cm Flak Einzellaffette auf Marinesockel und 1 2 cm Zwilling (für Revell U-Boot)bei modellbau-Universe. Die gleiche Firma bietet eine 102 mm Seekanone an.Ich weiß, es sollte eine 105 mm Kanone sein, die konnte ich aber beim besten Willen bei keinem Anbieter finden. Das ganze Problem bei der Sache ist der Maßstab 1/72; in 1/35 wäre es leichter. Das Problem betrifft auch den 2 cm Vierling.
Falls Sie Bezugsmöglichkeiten kennen und mir diese mitteilen würden wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen


Dietmar Gerboth

Fr 11 Jan 2008 13:06:53 CET
 


» www.lasse-anbeissen.de «
  von lasse anbeissen 

Hallo Gurke,

na wie geht's ... sind jetzt auch online ;-)

Gruß

Henri

Mi 02 Apr 2008 20:11:31 CEST
 




Seite zurück |Zurück zur Homepage| Nächste Seite